Branchen-Event von Danfoss und Beckhoff: Energieeffizienz in vernetzten Gebäuden
Branchen-Event von Danfoss und Beckhoff: Energieeffizienz in vernetzten Gebäuden
Unter dem Titel „Energieeffizienz in vernetzten Gebäuden“ stellten Danfoss und Beckhoff Automation im Februar 2020 in einer gemeinsamen Roadshow Möglichkeiten vor, wie Gebäude energetisch optimal geplant, errichtet und betrieben werden können.

Über 130 Fachplaner, Systemintegratoren und Betreiber konnten sich in den Veranstaltungen in Hamburg, Verl, Gröbenzell bei München, Offenbach und im belgischen Antwerpen über die neuesten Entwicklungen informieren und diskutierten mit den Fachexperten über die Möglichkeiten, Herausforderungen und Chancen bei der Umsetzung energieeffizienter Strategien in Gebäuden.

Unter anderem stellte Frank Schubert, Marketing & Training Gebäudeautomation bei Beckhoff Automation, in seinem Vortrag über IoT und Cloud Computing vor, wie sich die Potenziale zur Einsparung von Energie bzw. die Erkennung hoher Energieverbräuche in einem technischen Monitoring erfassen lassen und Anomalien erkannt werden können. Beckhoff-Steuerungen lassen sich mit Hilfe der Functions aus der TwinCAT-Softwareproduktlinie TF67xx schnell und einfach an Cloudsysteme wie z. B. Microsoft Azure oder Amazon Webservices anbinden.

Dabei stehen alle IoT-Funktionen direkt auf der Steuerung bereit. Die Notwendigkeit, ein externes Edge-Gerät einzusetzen, entfällt somit. Mit Hilfe des Tools Microsoft Power BI zeigte Christoph Peitz von dem Unternehmen H11 exemplarisch die Aufschaltung der Gebäude des Fraunhofer Instituts IEM in Paderborn. Hier konnte bereits in der relativ kurzen Zeit nach der Inbetriebnahme im Dezember 2019 erkannt werden, dass z. B. an Feiertagen oder Wochenenden größere Einsparungen beim Verbrauch von elektrischem Strom möglich sind. Zurzeit werden diese ersten Erkenntnisse bereits in der Anlage umgesetzt, weitere Analysen und Langzeitauswertungen folgen.